Tag Archives: Integration von Flüchtlingen

Schlüssel zur Integration

Die Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt – harte Landung auf dem Boden der Tatsachen?

Standen vor zwei Jahren noch optimistische Prognosen bezüglich der Chancen der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten im Mittelpunkt der öffentlichen Debatte, so ist mittlerweile Realismus, teilweise auch Enttäuschung eingekehrt. Statt einer raschen Schließung der Fachkräftelücken ist ein starker Anstieg der Hilfebedürftigkeit, d.h. eine quantitativ starke Inanspruchnahme der sozialen Sicherungssysteme zu verzeichnen. Dies belegt eine neue Studie der Bundesagentur für Arbeit (Arbeitsmarkt kompakt – Fluchtmigration, Nürnberg 2017).

Weiterlesen

„NRW – Das machen wir!“ – Umsetzung in OstWestfalenLippe

„NRW. Das machen WIR! Integration von Geflüchteten in Arbeit und Ausbildung“ ist eine Aktion des Landes Nordrhein-Westfalen. Ziel der Aktion ist es, kluge Lösungen zur Integration geflüchteter Menschen in Arbeit und Ausbildung in NRW vorzustellen und die beteiligten Akteure zu Wort kommen zu lassen. Ein Baustein ist das Internetportal www.das-machen-wir.nrw. Die Internetseite zeigt viele praktische Beispiele für die Integration von Flüchtlingen anhand von Videoclips, Fotos und Texten.

Weiterlesen

Geflüchtete Frauen sozial integrieren – Maßnahmen und Initiativen der Stadt Bünde

Mit viel Engagement bemühen sich städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bünde und viele ehrenamtlich Engagierte seit 2014 Menschen mit Fluchterfahrung sozial zu integrieren. Dies geschieht auf vielfältige Weise. Besondere Initiativen sind erforderlich, um geflüchtete Frauen aus traditionellen Familien zu erreichen, da sie nach außen weniger in Erscheinung treten als die Männer.

Weiterlesen

Arbeitsmarktliche Integration geflüchteter Frauen: Herausforderungen – Grenzen – Chancen

Syrien, Iran, Irak, Eritrea und Somalia – vor allem aus diesen Ländern kommen Geflüchtete in den Kreis Lippe und beantragen hier Asyl. Anerkannte Asylbegehren wechseln in den Rechtskreis des SGB II und werden daher vom Jobcenter Lippe betreut.

Weiterlesen
3D Rendering of people united form two gears

Normalität auf dem Arbeitsmarkt – Was ist das eigentlich?

Was bedeutet Normalität bezogen auf das neue Integrationsgesetz 2016? Halten wir inne, wird sofort bewusst, dass Bedürfnisse wie Sicherheit, Selbstbestimmung und Teilhabe am Arbeitsleben permanent unseren Alltag ausmachen. Normal ist für uns das Bestimmen, die Kontrolle dieser Basis; normale Realität bedeutet für uns, dass ständig alles im Fluss ist.

Weiterlesen
Titelbild_Ausgabe_23-e1467884090350

Koordination – Integration – Förderung: Eine „Wunschliste“ für die zukünftige Umsetzung von Unterstützungsmaßnahmen

Wie im Leitartikel dargestellt versucht man in NRW in Zusammenarbeit mit allen verantwortlichen Akteuren bestmögliche Lösungen im Umgang mit der steigenden Zahl der Asylbewerberinnen und Asylbewerber zu finden. Anhand einiger Beispiele aus Ostwestfalen-Lippe wurden allgemeine Herausforderungen und Maßnahmen in dieser Ausgabe vorgestellt. Aber wie sieht die bisherige Bilanz aus? Wo bestehen Defizite, welche Lücken im System gilt es zu schließen?

Weiterlesen
Titelbild_Ausgabe_23-e1467884090350

Kompetenzen (an-)erkennen und fördern — Unterstützung im IQ Netzwerk

Der Weg für Migrantinnen und Migranten in den deutschen Arbeitsmarkt ist oftmals mit einigen Hürden verbunden, insbesondere, wenn Qualifikationen im Ausland erworben wurden und potenziellen Arbeitgebern eine Einschätzung dieser schwer fällt. Entsprechen die Qualifiaktionen den hiesigen Berufsbildern und Anfordrungen am Arbeitsmarkt beitsmarkt? Ein formales Anerkennungsverfahren bei den zuständigen Stellen kann hier mehr Transparenz schaffen.

Weiterlesen

„alpha OWL“: Arbeit für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge

Asylbewerberinnen und Asylbewerber sowie Flüchtlinge rücken zunehmend in den Fokus der Arbeitsmarktpolitik. Ende vergangenen Jahres lockerte die Bundesregierung die Regelungen zur Wartezeit und Vorrangprüfung von Asylsuchenden und geduldeten Flüchtlingen und erleichterte den Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge mit humanitärem Aufenthalt. Das erweitert die Zugangsmöglichkeiten für diesen Personenkreis zum Arbeitsmarkt und stellt damit die Weichen für eine bedarfszentrierte Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik.

Weiterlesen
Titelbild_Ausgabe_23-e1467884090350

Flüchtlinge im Mühlenkreis – Ankommen und Leben in Minden-Lübbecke

Immer mehr Menschen suchen in Deutschland Schutz vor politischer Verfolgung, Krieg oder Vertreibung. Einige davon bleiben für längere Zeit oder sogar für immer im Kreis Minden-Lübbecke als anerkannte Asylberechtigte oder Geduldete. Innerhalb Ostwestwestfalens sind vorwiegend im Kreis Minden-Lübbecke syrische Flüchtlinge ansässig. Weitere Herkunftsländer sind: Kosovo (derzeit Schwerpunkt), Serbien, Albanien, Afghanistan, Irak und andere. Im Vergleich zum Jahr 2014 zeigte sich schon in den ersten zwei Monaten in 2015, dass in diesem Jahr mit wesentlich höheren Unterbringungsbedarfen gerechnet werden muss.

Weiterlesen
Titelbild_Ausgabe_23-e1467884090350

Zuwanderung in NRW: Eine gemeinsame Herausforderung für die Zukunft (Leitartikel Ausgabe 23)

Wie immer, wenn Zuwanderinnen und Zuwanderer nach Deutschland kommen, steht Nordrhein-Westfalen im Mittelpunkt. So ist es auch gegenwärtig. Eine besonders drängende Herausforderung ist  die Asylzuwanderung. Sie hat eine ganz andere Dimension als noch vor wenigen Jahren:2007 gab es in NRW 5.140 Asylanträge, im vergangenen Jahr waren es über 40.000. In diesem Jahr 2015 dürften es wohl noch mehr werden.

Weiterlesen